Greifswalder Seesportler heizen bei Deutschen Meisterschaften ein

Knappenrode – Am vergangenen Wochenende reiste eine Delegation von 31 Startern und vier Kampfrichtern nach Knappenrode (Hoyerswerda), um die Hansestadt bei den Deutschen Meisterschaften im Seesportmehrkampf zu vertreten. Dabei mussten sich die Sportler fünf Disziplinen stellen. Der Geländelauf über 800 Meter und das Schwimmen von 100m scheinen für den Außenstehenden noch relativ gewöhnlich. Den Unterschied zu anderen Sportarten bilden die Disziplinen Knoten und Werfen. Beim Knoten geht es darum, zehn Seemannsknoten so schnell wie möglich anzufertigen und dabei noch einige Regeln einzuhalten. Das Wurfleinewerfen stellt das Anlegen eines Bootes nach. Der Sportler hat die Aufgabe, ein an einer Leine befestigtes Gewicht so weit wie möglich innerhalb eines abgesteckten Sektors zu werfen. Eine weitere Disziplin bildet das Tauklettern.
Bei wenig frühlingshaften Wetter traten die Greifswalder am Samstag an. Es schien, als hätte das nasskalte Wetter Heimatgefühle geweckt, so dass sich die Sportler zu Höchstleistungen aufschwingen konnten. Für jede erbrachte Leistung gab es Punkte, die in der Gesamteinzelwertung zusammengezählt wurden. Besonders stolz konnten die Trainer der Kinder- und Jugendgruppen sein, da das Siegertreppchen der Altersklasse Mädchen durchweg von jungen Greifswalderinnen besetzt wurde. Den ersten Platz belegte Liska Obst, gefolgt von Ayke Schulz (Platz 2) und Lena Lindgreen (Platz 3). Letztere stellte im Geländelauf einen Deutschen Rekord im Geländelauf auf. Auch der Deutsche Meister der Altersklasse Jungen, Tim Büttner, kam von der Küste. Jugendvorstand und -trainer Alexander Teske betont: „Wir sind natürlich stolz auf unsere kleinen Sportler und freuen uns sehr, dass sich die gute Jugendarbeit jetzt auch in den Ergebnissen widerspiegelt.“, Allerdings gibt er zu bedenken: „Trotzdem sind wir weiter auf Trainersuche, um die sportliche Ausbildung unsere Kindergruppen weiter zu verbessern.“ Auch die Juniorinnen mussten ihre Leistung nicht verstecken: Leonie Asse gewann haushoch den deutschen Meistertitel, ihre Teamkollegin Anneke Elsner entschied den dritten Platz für sich. Auch in der Altersklasse Männer 1 dominierten klar die Greifswalder: Johannes Mahner erkämpfte sich den ersten Platz, knapp gefolgt vom Marcus Waschnewski auf Platz 2. Eine Altersklasse darüber holte Jens Stolp den zweiten Platz. Bei den Männern 4 sicherte sich Bernd Mahner den zweiten Platz. Einen weiteren Deutschen Meistertitel für die Hansestadt holte Heike Riemann in der Altersklasse Frauen 2.
Eine Besonderheit am Knappenrodener Wettkampf ist der Krabatpokal, der traditionell an den Starter mit den meisten Punkten vergeben wird. Hierbei gewann Johannes Mahner den zweiten Platz.
Am Sonntag wurde der Deutsche Meister in den Disziplinen Knoten, Werfen und Tauklettern ermittelt. Dafür traten noch einmal die besten acht Wettkämpfer aus jeder Altersklasse gegeneinander an. Im Werfen erreichten die Greifswalder folgende Platzierungen. Ayke Schulz (Deutscher Meister), Tim Büttner (3. Platz), Hannah Stolp (Deutscher Meister), Anneke Elsner (3. Platz), Alexander Teske (Deutscher Meister), Marcus Waschnewski (Deutscher Meister), Johannes Mahner (2. Platz), Philipp Eckhardt (3. Platz), Dagmar Poppe (Deutscher Meister), Jens Stolp (3. Platz), Bernd Mahner (2. Platz). Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Alexander Teske, der mit einer Weite von 45,54m einen deutschen Rekord aufstellte. Im Knoten konnten die Greifswalder Seesportler folgende Deutsche Meister feiern: Leonie Asse (Junioren weiblich), Melanie Asse (Frauen 1), Marcus Waschnewski (Männer 1) und Bernd Mahner (Männer 4). Vizemeister wurden Anneke Elsner (Junioren weiblich) und Heike Riemann. Dritte Plätze belegten Philipp Eckhardt (Männer 1) und Sabine Kühntopf (Frauen 1). Im Tauklettern belegte Leonie Asse in ihrer Altersklasse den zweiten Platz. Die großartigen Leistungen bringen Vorfreude auf die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Potsdam, wo die Greifswalder ihre Spitzenposition verteidigen wollen.

Spundwandfest am 5. Mai 2017

Liebe Seesportler, liebe Eltern, liebe Freunde des Seesports,

die Entwicklungen der letzten Jahre im Seesportclub Greifswald e.V. können äußerst positiv und mit großer Zufriedenheit betrachtet werden. Wir schaffen es, uns durch gute sportliche Leistungen jedes Jahr erneut an die Spitze des Deutschen Seesports zu stellen. Unsere Mitgliederzahlen steigen stetig besonders im Kinder- und Jugendbereich, sodass wir mittlerweile 165 Mitglieder zählen können. Im vergangenen Jahr wurde unsere Arbeit gekrönt durch die Ausrichtung des Deutschland-Cups im Seesportmehrkampf, dem ersten Wettkampf seit über 20 Jahren in Greifswald.
Für diese Erfolge sind gute Trainingsstätten notwendig. Daher liegt ein besonderes Augenmerk der Mitlieder auf dem Erhalt des Sportobjektes „Am Eisenhammer 1“. Dringend notwendig wurde im letzten Jahr der Bau einer Uferbefestigung, da die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Um der Öffentlichkeit unsere Errungenschaften zu präsentieren und diese gebührend zu feiern, möchten wir Euch alle recht herzlich zu unserem Spundwandfest am Freitag, den 5. Mai 2017 einladen.

Ablaufplan
16 Uhr Kinder-Knoten-Cup und Kinderfest
17.30 Uhr Eröffnungsrede und Siegerehrung des Knotenwettkampfs
18 Uhr Kutterfahrt
Ab 18.30 Uhr Grillfest

Zur Nachmittagsgestaltung wird ein kleiner Knoten-Wettkampf für alle Kinder unter 12 Jahren stattfinden, der von einem Kinderfest mit Hüpfburg, Spielgeräten und Kuchenbuffet begleitet wird. Um diese Ideen realisieren zu können, möchten wir Sie, liebe Eltern, bitten, den einen oder anderen Kuchen beizusteuern beziehungsweise sich bereit zu erklären, die Spielstationen zu beaufsichtigen. Unter dem unten stehenden Link können Sie Ihre Teilnahme und die Ihrer Familie vermerken (Geschwisterkinder sind natürlich auch herzlich Willkommen), ob Sie einen Kuchen mitbringen wollen oder die Spielstationen mit beaufsichtigen.

Um 17.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung des Spundwandfestes durch unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Ledderhos und die Siegerehrung des Knotenwettkampfs statt.

Ab 18.30 Uhr wollen wir dann alle beim Grillfest feiern und bei hoffentlich schönem Wetter das Lagerfeuer genießen. Für eine bessere Planbarkeit bitten wir um Rückmeldung bis zum 21. April 2017 unter dem angegebenen Link:
http://doodle.com/poll/x8ms33tzceugyry3

Wir würden uns freuen, mit Euch gemeinsam zu feiern!
Das Spundwandfest-Orga-Team

April, 17

Sortierungsoption

19Apr5:00 pmOsterfeuer

19Apr6:00 pm- 9:00 pmSportwelt-Laufcup-Serie

22AprganztagsKrabatpokal + Deutsche Meisterschaften Seesportmehrkampf (Einzel)

Schnuppern? Schauen? Mitmachen?

Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die Lust haben unseren Verein zu unterstützen oder sich sportlich zu betätigen.

Seesport

Erfahrt mehr über den Sport!

hier geht es weiter

Unser Verein

Geschichte, Zahlen und Fakten

hier geht es weiter

Bildergalerie

Impressionen, Eindrücke

hier geht es weiter

Kontakt

Adressen und Kontaktformular

hier geht es weiter